Bestattungsarten

 

Wir bieten Ihnen nachfolgende Bestattungsarten an

Feuerbestattung

Für jede Feuerbestattung wird grundsätzlich ein Sarg benötigt. Der Verstorbene, wird eingebettet zum Krematorium überführt und dort eingeäschert. Die gesamte Asche wird in einer verschlossenen Urne auf dem Friedhof beigesetzt. Die Abschiedsnahme oder Trauerfeier kann vor oder nach der Einäscherung stattfinden, wobei sich der Sarg oder die Urne in der Feierhalle befinden.

Es gibt folgende Urnengräber:

  • Urnen-Wahlgrab: Einzel-, Doppel- oder Familiengrabstellen, die bei Lebzeiten oder von Angehörigen ausgewählt werden können.
  • Urnen-Reihengräber: Diese Gräber werden von den Friedhofsverwaltungen zugewiesen.
  • Urnen-Gemeinschaftsgrabanlage: Hier werden Urnen beigesetzt, im Beisein der Angehörigen, sowie auch anonym, wobei die Anlage vom Friedhofsamt gepflegt wird.

Erdbestattung

Bei der Erdbestattung werden die Verstorbenen in einem Sarg eingebettet und nach der Abschiedsnahme oder Trauerfeier in ein Erdgrab oder eine Gruft versenkt.

Folgende Grabarten stehen auf den Friedhöfen zur Verfügung:

  • Wahlgrab: Einzel-, Doppel- oder Familiengrabstellen, die zu Lebzeiten oder Angehörigen ausgewählt werden können.
  • Reihengräber: Werden von der Friedhofsverwaltung für jeweils eine Bestattung vergeben.
  • Reihengräber der sogenannten grünen Wiese, sind Einzelgräber, die von der Friedhofsverwaltung vergeben und gepflegt werden.

Seebestattung

Bei der Seebestattung wird der Verstorbene eingeäschert und dessen Urne im Meer beigesetzt. Es stehen in verschiedenen Häfen, ob Nord- oder Ostsee, Schiffe zur Verfügung, womit Angehörige die Beisetzung der Urne begleiten können und eine Seekarte mit Positionsangabe erhalten.

 

Waldfriedhof Schönburger Land

 

hier erhalten Sie alle Informationen

 

 

 

 

Waldfriedhof Zwickauer Land

 

hier erhalten Sie alle Informationen